Alte Router als WLAN-Repeater oder Access-Point

Mit der vorinstallierten AVM-Herstellerfirmware lässt sich ein alter Router auch als WLAN-Repeater verwenden. 

FritzBox wird WLAN-Repeater

  1. Die alte Fritzbox z.B. 7270, die ale Repeater dienen soll, direkt per Ethernet-Kabel an Ihren PC anschließen. Die aktuelle FritzBox 7590 bleibt mit dem Ethernet-Kabel verbunden, aber zu Beginn deaktivieren Sie sie.(z.B. Stromkabel ziehen)
    Die Oberfläche der alten FritzBox 7270 rufen Sie im Browser auf. http://192.168.178.1
    Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen / Reiter: IPv4-Adresse / Vergeben Sie eine neue Adresse, zum Beispiel 192.168.178.100 / OK.


  2. Die FritzBox 7270 im Browser aufrufen: http://192.168.178.100 
    WLAN / Funknetz / Funknetz aktivieren /
    Häkchen bei: Name des WLAN-Funknetzes sichtbar /
    Häkchen bei: Alle neuen WLAN-Geräte zulassen
    Übernehmen

  3. Fritzbox-Basisstationein 7590 einschalten und per LAN-Kabeldirekt mit dem Rechner verbinden.. Rufen Sie im Browser auf. http://192.168.178.1 auf..
    WLAN / Repeater / Option „Basisstation“.
    Übernehmen
    Weitere Einstellungen sind nicht erforderlich.

  4. Melden Sie sich bei FritzBox 7270 mit http://192.168.178.100“ an.
    WLAN / Repeater/ Betriebsart/ Option „Repeater“.
    WLAN der anderen Fritzbox 7590 auswählen.(Häkchen am Anfangder Zeile)
    Eingabe: WLAN-Netzwerkschlüsselein
    Übernehmen.
    Jetzt wird die WLAN-Verbindungzwischen den beiden Fritzboxen hergestellt.
    Es erfolgt die Meldung: „Die Einrichtungwurde erfolgreich abgeschlossen“.
    Die FritzBox 7270 ist nun ein vollwertiger Repeater.

  5. Clients verbinden: Da Basisstation undClients verbinden: Da Basisstation und Repeater-FritzBox den gleichen Netzwerknamen, den gleichen Funkkanal und die gleichenSicherheitseinstellungen verwenden, brauchenSie bei den bisher verwendeten WLAN-Clients keine Änderungen vorzunehmen.Diese verbinden sich automatisch mitder Fritzbox, die das stärkere Signal liefert.

FritzBox WLAN Router