Windows schneller machen, teilweise doppelt so schnell

Auch Windows 10 arbeitet mit der Zeit immer langsamer, oft hervorgerufen durch viele Programme und Dienste, die Windows beim Start automatisch startet. Es gibt dadurch viele Programme, die auf Updates prüfen, Dateien, die sich synchronisieren wollen usw.

Für häufig genutzte Programm ist das sinnvoll, dass sie nach der Anmeldung bei Windows gleich zur Verfügung stehen.

Für selten genutzte Programme bedautet das, dass sie Windows ständig mit Aufgaben betreuen, die nicht immer erforderlich sind. Diese Programme sollten Sie im Autostart deaktivieren. Das beschleunigt Ihr Windows 10 erheblich.

Oft bleiben auch bei Deinstallationen von Programmen Programmreste auf dem PC, temporäre Dateien werden nicht gelöscht, Dateien aus Windows Updates benutzen viel Speicherplatz.
Wenn Ihr Computer wenig Platz auf der Festplatte hat, dann sollten Sie hier aufräumen.

Es gibt viele Tools, die Ihnen hier helfen können und die stellen wir Ihnen auf den nächsten Seiten vor. Die Zeitschrift PC-Welt bietet online ein Cleaner-Kit an, das Ihnen viele dieser Arbeiten abnimmt, alle Tools auf einer gemeinsamen Oberfläche verein. Das Tool können Sie ohne Installation gleich benutzen.

PC Cleaner Kit